Advertisement
Menü
Home
Biografie
Aktuelles
Termine
Hörproben
Publikationen
Für die Presse
Kontakt
Aktuelle Termine
There are no upcoming events!
Home arrow Aktuelles arrow Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion

Kalenderübersicht - Aktueller Monat

MonTueWedThuFriSatSun
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion Drucken E-Mail

Das evangelische Dekanat Kronach brachte am Karfreitag im Kreiskulturraum die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach zur Aufführung.

"Dein Will´ gescheh´, Herr Gott"

"Die klaren, barocken Strukturen seiner Choräle, Chorgesänge und Arien ergriffen die Zuhörer einmal mehr, die der Einladung in den Kreiskulturraum gefolgt waren, um der Interpretation der 1724 uraufgeführten ersten Fassung des Werks durch den Dekanatschor, den Konzertchor Coburg, der Vogtland-Philharmonie und den Solisten Ingrid Peppel (Sopran), Elke Burkert (Alt), Johannes Puchleitner (Tenor), Walter Klose (Bariton) und Klaus Schunke (Bass) unter der Leitung von Dekanatskantor Marius Popp beizuwohnen.

Von Karl Felsecker (Fränkischer Tag, 25. März 2008)

Kronach - Wohl nur wenige Komponisten konnten das Leiden und Sterben Jesu so schlicht und doch so eindringlich vertonen wie Johann Sebastian Bach. Die klaren, barocken Strukturen seiner Choräle, Chorgesänge und Arien ergriffen die Zuhörer einmal mehr, die der Einladung in den Kreiskulturraum gefolgt waren, um der Interpretation der 1724 uraufgeführten ersten Fassung des Werks durch den Dekanatschor, den Konzertchor Coburg, der Vogtland-Philharmonie und den Solisten Ingrid Peppel (Sopran), Elke Burkert (Alt), Johannes Puchleitner (Tenor), Walter Klose (Bariton) und Klaus Schunke (Bass) unter der Leitung von Dekanatskantor Marius Popp beizuwohnen. (...)

Die klare, sensible und tiefgreifende Interpretation des Oratoriums überzeugte das Publikum trotz der nicht unbedeutenden Länge des Werkes so sehr, dass es während der gesamten Aufführung im nahezu vollbesetzten Saal erstaunlich ruhig blieb. Am Ende dankte man den Musikerinnen und Musikern mit einem lang anhaltenden Applaus für ihre gelungene Darbietung.

 
< zurück   weiter >
© 2021 Johannes Puchleitner, Tenor


Free counter and web stats