Advertisement
Menü
Home
Biografie
Aktuelles
Termine
Hörproben
Publikationen
Für die Presse
Kontakt
Aktuelle Termine
Home arrow Aktuelles arrow GRENZENLOS-Benefizkonzert 2019

Kalenderübersicht - Aktueller Monat

MonTueWedThuFriSatSun
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
GRENZENLOS-Benefizkonzert 2019 Drucken E-Mail

Es gibt Benefizveranstaltungen, die ohne bekannte Stars und Sternchen kaum jemanden hinter dem wärmenden Ofen hervorlocken würden. Nicht so bei Elisabeth Cerwenkas traditioneller Veranstaltung "Grenzenlos helfen" am ersten Adventwochenende im Komma Wörgl. Die Stars und Sternchen dort waren das Publikum, die Musikgruppen und Elisabeth Cerwenka selbst. Das Komma jedenfalls platzte aus allen Nähten, der Besucheransturm war enorm.

Volles Haus bei Benefizkonzert "Grenzenlos helfen"

"Viel Applaus gab es auch für die heimische Familienmusik Puchleitner, die sich in der Tiroler Volksmusikszene längst einen Namen gemacht hat. Und das zurecht. Violine, Hackbrett, Akkordeon, Kontrabass und Gitarre harmonierten unwiderstehlich, verschmolzen perfekt ineinander, ohne dabei auf die Musikalität zu vergessen. Ein familiäres Quintett, das Perfektion und volksmusikalisch zwangloses Aufspielen salopp in Einklang bringt."

Von Andreas Madersbacher (https://www.woergl.at/aktuelles/news/volles_haus_bei_benefizkonzert_grenzenlos_helfen, am 2. Dezember 2019)

 

Es gibt Benefizveranstaltungen, die ohne bekannte Stars und Sternchen kaum jemanden hinter dem wärmenden Ofen hervorlocken würden. Nicht so bei Elisabeth Cerwenkas traditioneller Veranstaltung "Grenzenlos helfen" am ersten Adventwochenende im Komma Wörgl. Die Stars und Sternchen dort waren das Publikum, die Musikgruppen und Elisabeth Cerwenka selbst. Das Komma jedenfalls platzte aus allen Nähten, der Besucheransturm war enorm.
 
"Gemeinsam feiern, gemeinsam helfen mit adventlichen Klängen" - unter diesem Motto stand auch in diesem Jahr die diesjährige Benefizveranstaltung von Elisabeth Cerwenka im Wörgler Veranstaltungszentrum Komma. Für Cerwenka selbst nicht nur die Gelegenheit, weiter für ihr Projekt Spendengelder zu sammeln, sondern auch um Rechenschaft abzulegen. Rechenschaft vor allem über den Einsatz der zahlreichen Spenden in der Provinz Ntronang in Ghana. Cerwenka nützte aber auch die Gelegenheit, um einen kleinen Einblick in die gegenwärtige Situation der Menschen dort zu gewähren. (...)
 
 Hilfe geht weiter
Cerwenka zeigte sich ob des vollen Saales im Komma begeistert. "Dass sie auch in diesem Jahr wieder so zahlreich gekommen sind, bestärkt mich auch in Zukunft, meine Hilfe für diese Menschen fortzusetzen. Euer Engagement und eure Spenden bringen Lachen ins Gesicht dieser Menschen. Und das ist wohl der größte Dank, der einem widerfahren kann", sagt Cerwenka. (...)
 
Besucher zeigten sich begeistert
Das war vor allem auch den musikalischen Beiträgen und der humoristischen Moderation von Gunther Hölbl geschuldet. Musikalisch wurde ein Potpourri präsentiert, das man in dieser Zusammenstellung ansonsten nirgendwo zu hören bekommt. Dumpfe afrikanische Rhythmen ließen einmal mehr Hakuna Matata mit Frontman Demba Diatta aus dem Senegal hören. Sie heizten mit ihrer unwiderstehlichen Performance die Stimmung an, agierten gleichsam als Botschafter aus einer anderen Welt. Stichwort andere Welt: Als musikalische Weltenbummler präsentierte sich Tyrol Music Project, die es perfekt verstanden, internationale Volksmusik mal authentisch, mal mit modernen Einflüssen versehen darzubieten. "Viel Applaus gab es auch für die heimische Familienmusik Puchleitner, die sich in der Tiroler Volksmusikszene längst einen Namen gemacht hat. Und das zurecht. Violine, Hackbrett, Akkordeon, Kontrabass und Gitarre harmonierten unwiderstehlich, verschmolzen perfekt ineinander, ohne dabei auf die Musikalität zu vergessen. Ein familiäres Quintett, das Perfektion und volksmusikalisch zwangloses Aufspielen salopp in Einklang bringt." Hohes musikalisches Niveau bot auch das Tubaquartett der Musikkapelle Brixen, die mit ihrem sonoren schönen Klang allemal für adventliche Klänge geeignet waren. Nicht vergessen darf man an dieser Stelle auch die "Inntaler Sänger", deren unvergleichliche Singweise bereits seit über sechs Jahrzehnte die Volksmusik im Alpenraum international bekannt gemacht hat. Die Besucher jedenfalls zeigten sich begeistert. Auch Elisabeth Cerwenka war überwältigt, zumal sich alle in den Dienst der guten Sache stellten und auf ihre Gage verzichteten. Und so bleibt die positive Erkenntnis, dass auch der Erlös dieses Benefizkonzertes den Menschen in Ntronang das Leben ein klein wenig erleichtern wird.
 
weiter >
© 2020 Johannes Puchleitner, Tenor


Free counter and web stats